Nach alter Tradition vom „Staub der Lehrzeit“ befreit

Wasser in Form von sintflutartigen Regengüssen gab’s in letzter Zeit eigentlich genug. Die diesjährige Gautschzeremonie zeigte sich davon unbeeindruckt und fügte noch eine Menge Wasser hinzu – von oben, von unten, von der Seite, von vorne. Immerhin galt es ja, die neuen Ausbildungsabsolventen „vom Staube der Lehrzeit zu befreien“. So ist es seit Jahr und Tag her (nasser) Brauch in unserem Gewerbe. Und dafür kann man nicht auf den nächsten Regen warten.

Auch in diesem Jahr übernahm Dietmar Meier wieder die Rolle des Gautschmeisters. Ihm zur Seite standen Marco Gavez und Mathias Bergmann als Schwammhalter. Die „tragenden Rollen“ der Packer waren mit Nils Corbasson und Sergej Brendler besetzt. Die Veranstaltung begann mit der Ansprache von Herrn Velte. Wilfried Velte, Torben Kuge und Silke Bollmeyer gratulierten den Absolventen im Namen der Geschäftsleitung, des Betriebsrates und der Personalabteilung zu ihren erfolgreichen Abschlüssen. Velte erinnerte an die lange Gautschtradition, die Mohn Media ganz bewusst wahre, wenn auch inzwischen um mehrere Berufe ausgeweitet. Die Auszubildenden dieses Jahrgangs hätten sich mit ihren hervorragenden Abschlüssen die Wassertaufe redlich verdient, fand Velte. Kuge betonte, dass die Absolventen stolz auf ihre fachlich sehr gute Ausbildung bei Mohn Media sein könnten. Auch Ernst-Hermann Bedey, in der Zentralen Ausbildung verantwortlich für die Berufsschule der gewerblichen Auszubildenden, gehörte zu den Gratulanten. Nach diesem offiziellen Teil begann das feuchte Ritual. Nach einem intensiven Vorwaschgang mit Schwämmenund Feuerwehrschlauch ging’s für die „Kornuten“ unter dem Applaus der zahlreich erschienenen Gäste im fliegenden Wechsel ins erfrischende Nass. Die Gegautschten ertrugen es mit Fassung – denn zum Glück muss man die Zeremonie ja nur am Anfang des Berufslebens einmal über sich ergehen lassen.

Bei Fragen kontaktieren Sie mich gerne.
 

Carina Bodes

 

Marketing Manager

+49 5241 80-88780

+49 5241 80-645942