Nächster Halt: Erfolgreiche Kundenansprache von heute

Innovative Lösungen und Denkanstöße für eine zeitgemäße Marketingkommunikation erwarteten die Gäste der Mohn-Media-Kundenkonferenz in Berlin. Interne und externe Referenten zeigten den rund 150 Teilnehmern aus verschiedenen Perspektiven auf, wie sich die Kundenansprache durch neue Technologien verändert und welche Chancen damit verbunden sind, um die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Das Programm traf beim Publikum auf sehr positive Resonanz.

Orientierung ist immer von Vorteil, auch und vor allem im Geschäftsleben. Nicht umsonst stellte Mohn Media seine Kundenkonferenz in diesem Jahr unter das Motto „Der perfekte Fahrplan für innovative Kommunikationslösungen“. In der Berliner Bertelsmann-Repräsentanz Unter den Linden 1 drehte sich einen Tag lang alles um Trends und Themen einer zeitgemäßen Kundenansprache – und natürlich darum, mit welchen Services Mohn Media als Dienstleister Unternehmen dabei unterstützen kann. Die rund 150 Teilnehmer der mittlerweile dritten Mohn Media Conference, überwiegend Vertreter aus e-Commerce, Handel sowie der Verlags-und Medienbranche, erwartete ein informatives Programm. Die verschiedenen Beiträge sollten neue Ansatzpunkte liefern, um bestehende Geschäftsmodelle zu überprüfen. Dazu trugen auch Anwendungsbeispiele aus dem Alltag von Mohn-Media-Kunden bei, die bereitwillig Einblicke in erfolgreiche Maßnahmen zur Kundenkommunikation gaben. Denkanstöße unterschiedlichster Art lieferte der Digital Mindset Impulsvortrag von Dr. Florian Ilgen. Als Team Lead New Customer Marketing bei Outfittery legte Marc Knoll dar, wie der persönliche Online-Bekleidungsservice für Männer neue Kunden gewinnt und an sich bindet. Norman Nielsen, Head of Content Marketing bei Zalando, führte aus, wie sich das Marketing künftig noch stärker durch den Einsatz künstlicher Intelligenz, Datenauswertung und sprachbasierter Services personalisieren wird. Dass Printmedien im Marketingmix eine unverändert wichtige Rolle spielen, hob Andreas Reuter hervor. Allerdings sei auch hier der Trend zu immer individuelleren Produkten unverkennbar, betonte der Geschäftsführer von SSI Schäfer Shop.

„Eine überaus gelungene Veranstaltung“ 

Neben den externen Referenten komplettierten Kollegen der Bertelsmann Printing Group das Programm, und zeigten spezialisierte Lösungen für eine moderne Kundenkommunikation auf. So stellte Andreas Diebold von Mohn Media die Lösung „VIME“ vor, die mittels Augmented Reality dazu beiträgt, digitale Rundumansichten von Produkten zu generieren, ohne sie aufwändig von allen Seiten fotografieren zu müssen. Intelligente Automatisierung im Direktmarketing stand im Mittelpunkt des Vortrags von Nik Bockmann, Bereichsleiter Sales & Key Account Management beim Geschäftsbereich Campaign. Er beschrieb unter anderem, wie sich individuelle Werbebotschaften automatisch, effizient und zielgenau über mehrere Kanäle hinweg aussteuern lassen. Über die Fachvorträge hinaus, bot die mehrstündige Veranstaltung den Teilnehmern ausreichend Gelegenheit, um sich kennenzulernen und bestehende Kontakte zu intensivieren. „Die Mohn Media Conference war für uns eine überaus gelungene Veranstaltung, auf der wir sowohl interessante Gespräche mit bestehenden als auch mit potentiellen Kunden führen konnten. Wir haben ein durchweg positives Feedback seitens der Teilnehmer erhalten“, fasste Dirk Kemmerer, Geschäftsführer von Mohn Media und CEO Digital Marketing bei der Bertelsmann Printing Group, zusammen.