Eine Filiale zum Versenden

Das Team um den Kunden Peter Hahn hat eine besondere Aufgabe: Es versendet ganze Filialen. Die Filialen haben eine große Besonderheit: Sie sind sehr klein. So klein, dass man sie mit der Post verschicken kann. Genau darin liegt ihr außergewöhnlicher Vorteil: Sie haben den allerbesten Standort, den es gibt, denn sie kommen bis ins Wohnzimmer ihrer Kunden. Das macht die kleinen Filialen so erfolgreich.

„Einen Beileger oder Katalog sollten Sie sich vorstellen, wie einen Besuch in einem gut sortierten Modehaus. Die Titelseite ist der Blick durchs Schaufenster auf ausgewählte Artikel. Die Kundin betritt bei Interesse das Modehaus. Das ist bei uns der Innenteil der Beilage. Sie schaut sich um, blättert also durch den Katalog, und bleibt bei Interesse bei einem Produkt stehen. Dann kommt ein Verkäufer auf sie zu, in unserem Falle ist das die Personalisierung, die Produktauslobung und die persönliche Ansprache im Anschreiben oder direkt im Beileger. Entscheidet sich die Kundin für ein Produkt, wird sie durch eine Marketingaktion wie z.B. Rabatt für ihren Kauf belohnt. Jede Seite, die wir im Auftrag für Peter Hahn produzieren, ist wertvolle Verkaufsfläche. Die gilt es optimal zu nutzen“, sagt Carsten Büker, Vertriebsmanager Action Print.

In dem kleinen Data-Matrix-Code auf dem Katalogcover, rechts neben dem Foto mit der elegant gekleideten Frau, steckt die ganze Arbeit von über 20 Jahren gemeinsamer Entwicklung mit Peter Hahn, dem Modeversandhaus aus Winterbach bei Stuttgart.

Katalogbesprechung im Peter-Hahn-Team.

Eine echte Win-win-Situation Auf wenigen Millimetern sind hier die Erkenntnisse von unzähligen Workshops, Telefonaten, Erfahrungen und Tests zusammengefasst. „Uns geht es nicht darum, viele Menschen zu erreichen, sondern bei den richtigen Menschen viel zu erreichen“, sagt Achim Mörretz, Leiter der Produktlinie Action Print bei Mohn Media. Viele der Maßnahmen passen sich schon an das Kaufverhalten der Kunden an, denn die Wahrscheinlichkeit, dass die Käuferin eines Blazers auch an einer Bluse oder einem Shirt interessiert ist, ist sehr hoch.
Christian Hirsch, Kundenmanager im Team Peter Hahn, schätzt diese Herausforderung. „Wir denken in Datensätzen, Medialisten, Score-Cards und postalischen Vorschriften. Wir optimieren reibungslos für Peter Hahn die Porto- und Versandkosten, die immerhin fast 50% der Gesamtkosten ausmachen. Für unseren Kunden bedeutet das frei gewordenes Kapital, welches er wiederum in Druckauflagen investiert. Eine echte Win-win-Situation“, sagt Hirsch.

Das Peter-Hahn-Team in der Konzeptionsphase.

Eine Entscheidung für Mohn Media Diese Menge an einzelnen Informationen in gedruckte Auflagen zu übersetzen, ist eine wahre Meisterleistung. Ein personalisierter Adressträger muss auf einen bestimmten Katalog zu einer bestimmten Zeit in einem bestimmten Gewicht und Format zugeführt werden, aufgeteilt in die „Local Looks“, die länderabhängigen Designs plus die einzelnen Sprachversionen.

„Wir haben uns wieder für Mohn Media als Dienstleister entschieden, weil unsere Anforderungen wirklich komplex sind und wir bei Mohn Media einfach ein tiefes Verständnis für unsere Herausforderungen gefunden haben“, sagt Christine Weller, Bereichsleiterin Werbung von Peter Hahn. Seit über 20 Jahren nutzt Peter Hahn jetzt schon die Fähigkeiten von Mohn Media. In dieser Zeit hat sich das Unternehmen Peter Hahn zu einem erfolgreichen, international agierenden Multichannel-Anbieter von hochwertiger Mode entwickelt.

Carsten Büker und Achim Mörretz bei der Planung.

Carsten Büker zieht einzelne Exemplare der kleinen Filialen aus dem Stapel und kontrolliert Aussehen und Gewicht. Mit seinen Fingern fährt er über die einzelnen Seiten, er streicht durch die Verkaufsräume, immer auf der Suche nach einer Möglichkeit, es noch besser zu machen.

Uns geht es nicht darum, viele Menschen zu erreichen, sondern bei den richtigen Menschen viel zu erreichen.

Die Action Print Finishing wird eingerichtet.
  • Über 20 Jahre Kundenbeziehung
  • Über 12 Millionen 2- bis 24-seitige Insert-Beilagen zur Neukundengewinnung
  • Über 17 Millionen personalisierte Adressbeileger für zehn Länder im „Local Look“
  • Über 20 Millionen zielgruppenselektierte Modekataloge
  • 5 Action-Print-Druckmaschinen
  • X-mal Prozesse bewertet und optimiert
  • Viele individuelle Personalisierungsmöglichkeiten je Druckgang
  • Regelmäßige Meetings 

Sie interessieren sich für effektives Direktmarketing?